Dona hat grosses Pech

Dona hat grosses Pech

14.09.2016

Am 13.08.2016 berichteten wir bereits, dass Welpchen Dona ihr Beinchen gebrochen hatte. Als nach einigen Wochen der Gips entfernt werden sollte, mussten wir leider feststellen, dass der Knochen noch überhaupt nicht geheilt war. Im Gegenteil: Der Bruch war noch immer, wie wenn es erst gerade geschehen wäre. Dies ist sehr ungewöhnlich.
So brachten wir Dona nach Timisoara an die Universitätsklinik. Dort stellte man fest, dass eine Infektion im Knochen steckte, die die Heilung verhinderte. Dona wurde operiert und mit Antibiotikum versorgt.
Da wir wieder in die Schweiz fuhren, durfte Dona auf eine private Pflegestelle, wo man sie intensiv betreuen konnte. Inzwischen geht es ihr schon besser und wir sind guten Mutes, dass das Beinchen nun heilen wird.

Gleichzeitig nahmen wir den Kater Mihai mit nach Timisoara. Mihai wurde mit einem offenen Beinbruch auf der Strasse gefunden. Es war offensichtlich, dass bereits eine massive Infektion den Knochen und das umliegende Gewebe befallen hat.
Auch Mihai wurde in Timisoara operiert und mit Medikamenten versorgt. Er blieb in der Tierarztpraxis unserer Tierärzte. Die Infektion klingt nur sehr langsam ab.

Solche Fälle belasten unsere Kasse enorm. Bitte helfen Sie uns, die Kosten für die Behandlungen zu stemmen. Jeder Franken hilft uns!

Newsletteranmeldung